Gundula Meyer-Elstrodt Heilpraktikerin für Psychotherapie
                                                     Gundula Meyer-Elstrodt                                  Heilpraktikerin für Psychotherapie 

Burnout und Erschöpfung

Burnout beschreibt den Zustand des körperlichen und emotionalen Ausgebranntseins. Die hiervon Betroffenen fühlen sich oft sehr müde und kraftlos.

 

Dieser psychische und körperliche Erschöpfungszustand verläuft in der Regel in mehreren Phasen und vor allem sehr schleichend.

 

 

Niemand hat von heute auf morgen einen Burnout, aber viele merken gar nicht, wie sie ihrem Körper immer mehr Energie entziehen.

 

Stress am Arbeitsplatz, eine sehr hohe Leistungserwartung im Beruf und im privaten Bereich, Niedergeschlagenheit oder mangelnde Anerkennung sowie Arbeitslosigkeit sind nur einige Ursachen für die mögliche ausgebrannte Psyche.

 

Innerhalb kurzer Zeit sind viele Menschen nicht mehr in der Lage, in ihrer Freizeit abzuschalten oder vor allem ihre freie Zeit für die Regeneration zu nutzen. Der Verlust der Lebensfreude und/oder Einbußen in der Lebensqualität verschlimmern dann das Gefühl des Ausgebranntseins.

 

 

Die 12 Phasen beim Burnout:

  1. Aufgaben werden mit großer Begeisterung erfüllt, oftmals werden eigene Bedürfnisse dabei vernachlässigt

  2. Das Gefühl, unentbehrlich zu sein, wird stärker. Aufgaben werden selten delegiert

  3. Häufig steigt der Konsum von Kaffee, Alkohol oder Nikotin, das Verlangen nach Ruhephasen und Regeneration dagegen sinkt

  4. Warnzeichen des Köpers werden ausgeblendet, Vergesslichkeit und Fehleranzahl steigt

  5. Partnerprobleme entstehen , die Wahrnehmung verändert sich. Frühere Freundschaften und Kontakte und auch der Beruf werden zunehmend als Belastung empfunden

  6. Körperliche Beschwerden wie Müdigkeit, Angst oder Kopfschmerzen tauchen auf, Leistungsschwächen werden ignoriert

  7. Zunehmende Hoffnungslosigkeit tritt ein, der Alkohol- und Medikamentenkonsum steigt, das gesamte soziale Umfeld wird als bedrohlich und überfordernd wahrgenommen

  8. Die Betroffenen ziehen sich immer weiter zurück, Kritik wird als Angriff auf die eigene Persönlichkeit interpretiert, Denken und Verhalten werden zunehmend unflexibler

  9. Das Gefühl, nur noch wie eine Maschine zu funktionieren, dominiert diese Phase. Die Betroffenen fühlen sich wie abgestorben, empfindeen sich selbst als fremd

  10. Innere Leere überwiegt, Mutlosigkeit und Erschöpfung herrschen vor, Angst und Panikattacken treten auf, häufig versuchen Betroffene, diese Leere durch Kaufattacken oder übermäßiges Essen zu kompensieren

  11. Niedergeschlagenheit und eine dauerhafte Verzweiflung sind die Folge, Depressionen entstehen. Es wird an Selbstmord gedacht, Krankheiten wie Magersucht können auftreten

  12. Hohe Suizidgefahr, durch die schon lange andauernde körperliche sowie geistige Müdigkeit erscheint das Leben nahezu aussichtslos. Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Magen-Darm-Leiden nehmen zu.

 

Wir identifizieren erst einmal die Gründe für Ihren Burnout und schauen im nächsten Schritt, wie wir da erfolgreich gegensteuern können.

 

 

 

Dazu biete ich in meiner Praxis für die Behandlung des Burnouts unterschiedliche Therapieformen wie das Arbeiten mit inneren Anteilen oder die systemische Aufstellung kombiniert mit Elementen aus der Verhaltenstherapie an.

 

Eine gute Behandlungsmethode ist ebenfalls die medizinische Hypnose. Mit ihrer Hilfe lassen sich in aller Regel gute Ergebnisse erzielen.

 

 

 

Telefon:

 0 44 21 - 77 99 403

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Termine nach Vereinbarung!

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.

 

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!

Diese Seite wurde aufgerufen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gundula Meyer-Elstrodt, Heilpraktikerin für Psychotherapie