Gundula Meyer-Elstrodt Heilpraktikerin für Psychotherapie
                                                     Gundula Meyer-Elstrodt                                  Heilpraktikerin für Psychotherapie 

Kinderhypnose

Aus der medizinischen Hypnose ist bekannt, dass Kinder für eine Hypnosetherapie gut empfänglich sind.

 

Kinder haben oft eine sehr aktive Fantasie und scheinen sich oft wie in einer eigenen Welt zu befinden. Die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit sind oft fließend bei Kindern.

Kinder sehen die Welt und ihre Ereignisse mit anderen Augen als Erwachsene. Das liegt daran, dass Menschen mit zunehmendem Alter immer mehr Erfahrungen im Leben sammeln. Je älter wir sind, desto größer ist unser Erfahrungsschatz.

 

Dieser Erfahrungsschatz bildet Ressourcen im eigenen Leben.

 

Kinder verfügen beispielsweise über folgende Ressourcen:

  • Fähigkeitein und Begabungen für das Ausüben eigner Hobbys und Interessen wie Handball spielen, Malen, Zeichnen, Tanzen oder auch Singen im Chor

 

Die medizinische Hypnosetherapie nutzt u. a. diese Ressourcen bei Kindern bzw. Jugendlichen als Hilfestellung bei verschiedenen Problematiken.

 

Der Erfolg in der hypnotischen Arbeit mit Kindern ist stark abhängig davon, dass Einleitungen und Behandlungen altersgerecht gewählt und für das Kind verstehbar sind.

 

Daher passe ich meine therapeutische Vorgehensweise selbstverständlich individuell dem Alter Ihres Kindes sowie der entsprechenden Problematik an.

 

Ab einem Alter von ca. 7 - 11 Jahren fangen Kinder an, logische Zusammenhänge zu verstehen und überprüfen folglich die Aussagen der Erwachsenen auf deren Logik.

 

Ab einem Alter von ca. 12 Jahren beginnen Kinder, eine gewisse Eigenverantwortlichkeit zu entwickeln. Sie erkennen Zusammenhänge zwischen eigenen Handlungen und den daraus entstehenden Konsequenzen.

 

 

In meiner Praxis gehe ich wie folgt vor:

 

Im Erstgespräch ist es sinnvoll, dass ein Elternteil dabei ist. Dort wird eine sogenannte Anamnese durchgeführt. Dazu gehören Fragen wie:

  • Was ist das Thema?
  • Wer ist daran beteiligt?
  • Wann tritt das Problem auf? Wann nicht?
  • Seit wann? Gibt es eine Ursache, die bekannt ist?
  • Was hat schon geholfen?

 

In den Folgesitzungen findet dann die entsprechende Therapie statt. Erfahrungsgemäß ist es sinnvoll, dass die Eltern das Kind vorbei bringen, bei der Therapie jedoch nicht anwesend sind. Oft tritt schon nach wenigen Sitzungen eine deutliche Verbesserung der Problematik ein.

 

Mögliche Anwendungsgebiete können sein:

  • Lern- und Schulprobleme
  • verschiedene Ängste: Wie Angst vor dem Schlafen, vor dem Alleinsein, Prüfungsangst oder Angst vor Dunkelheit
  • Enuresis
  • Stottern
  • Nägelkauen
  • Probleme bei Trennung der Eltern
  • Selbstwertproblematiken

 

In den einzelnen Hypnosesitzungen arbeite ich mit hilfreichen Techniken. Dazu gehören:

  • Sicheren Ort/Wohlfühlort
  • Krafttieren oder einem Kraftstein
  • Vorbildtechniken von jemandem Mutigen in einer vergleichbaren Situation
  • Leinwandtechniken und Suggestionen

 

Bitte beachten: Für die Behandlung Minderjähriger benötige ich eine Einverständniserklärung der Eltern!

 

 

 

 

 

Telefon:

 0 44 21 - 77 99 403

 

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

 

Termine nach Vereinbarung!

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.

 

Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!

Diese Seite wurde aufgerufen:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gundula Meyer-Elstrodt, Heilpraktikerin für Psychotherapie